Cathrin Clift

ist Diplom-Psychologin, Systemorientierte Drama- & Theatertherapeutin (DGfT reg.), Kommunikations- & Verhaltenstrainerin und Supervisorin. Sie arbeitet seit 1998 freiberuflich als Trainerin, Supervisorin und Dozentin in den Bereichen Krisenintervention, Seelsorge, Traumabewältigung und -prävention und berät soziale Organisationen zu den Themen Konfliktbewältigung, der Verhinderung von Burn-Out bei Helfer*innen und zu interkulturellen Fragen.

 

Die Ausbildung zur Dramatherapeutin führt die Kompetenzen aus den bisherigen Berufsfeldern zusammen und bietet ihr die Möglichkeit, Therapie und Spiel produktiv zu verknüpfen. Neben eigenen künstlerischen Aktivitäten, u.a. der Mitgründung des „Kanaltheaters“ in Eberswalde, führen die theatertherapeutischen Methoden die berufliche Arbeit in neue Richtungen (aktuell): Resilienz-Training für Kinder und Jugendliche (z.B. Kanaltheaterprojekt, Schulprojekt des Kinder- & Jugendpsychiatrischen Dienstes Berlin-Neukölln), sowie begleitende Wirkungsforschung bei der Arbeit mit Menschen mit Fluchterfahrungen (z.B. Projekt „Ein sicherer Ort in unsicherer Umgebung“ - Projekt, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung).